Über Rainlight

Rainlight Animations ist mit der Veröffentlichung von „Immortal“ im Juli 2014 entstanden. Vor diesem Film produzierten wir, Dominik und Markus, unsere Filme voneinander unabhängig und eigenständig. Obwohl wir knapp 400 Km auseinander wohnen können wir trotzdem diese Barriere überwinden und gemeinsam an Filmprojekten arbeiten.

Angefangen Kurzfilme zu drehen haben wir ungefähr gleichzeitig jeweils mit 13 Jahren.

Wir beide interessieren uns sehr für Filme – jeder hat sogar seine kleine DVD Sammlung. Unser großes Vorbild ist der Regisseur Christopher Nolan.

Unsere Filmideen können wir ideal über das Medium Lego® realisieren. Vorteil ist das viel günstigere Equipment und die Tatsache, dass man keine Schauspieler benötigt. Sogenannte „Brickfilme“ sind Trickfilme im Stop-Motion Verfahren, die überwiegend mit Lego und anderen Klicksteinsystemen realisiert werden. 24 Einzelbilder ergeben bei unseren Filmen eine Sekunde Film.

Neben einer Canon 1100D, nutzen wir ein Zoom H2 bzw. T-Bone Mikrofon für Tonaufnahmen. Zur Bearbeitung nutzen wir vorwiegend Blender, Adobe After Effects, Adobe Premiere Pro und Adobe Photoshop. Zum Auslösen von Einzelbilder verwenden wir „Dragonframe“.

Auszeichnungen (Auswahl)

  • Steinerei 2016 – „Bestes Drehbuch“ („Reunion“)
  • Bricks in Motion Awards 2016 – „Best Editing“ („Beyond“)
  • Steinerei 2015 – 1. Platz „Preis der Brickfilmer“ („Beyond“)
  • Steinerei 2014 – 1. Platz „Preis der Brickfilmer“ („Immortal“)
  • MB21: 1. Platz beim „Deutschen Multimedia Preis 2012“ („Kalkuliertes Risiko“, Film von Markus)